Kunst mit der Motorsäge

Erstellt von
/ / Kommentar hinterlassen

Der Garten vor dem Einfamilienhaus ist für nicht wenige Menschen ein ständiges Problemfeld. Im Durchschnitt sind es 300 Quadratmeter, zu klein für jede gefällige Gartenlandschaft, die Menschen ohne gärtnerische Fähigkeiten simpel und schnell gestalten könnten. Deshalb sehen diese Gärten oft recht trist aus, bis die neuen Eigenheimbesitzer sich die notwendigen Kenntnisse angeeignet haben. Bis dahin reicht der Mut häufig nur zu traurig-ordentlichen Rabatten, die Pflanzen im Garten können sich nur in abgezirkelten Grenzen entwickeln, die Rabatten werden mit viel Chemie im immer gleichen Zustand gehalten.

Kunst mit der Motorsäge


Für die “Künstler des Alltags”, die Menschen unter uns, die ihre Kreativität täglich leben, ist und war der Garten vor dem Einfamilienhaus nie ein Problemfeld. Er ist vielmehr ein riesiges Feld für kreative Betätigung, in dem Pflanzen wachsen dürfen, wie sie wollen, wenn die Ergebnisse auch manchmal überraschend sind. In dem sehr oft auch einige Kunstwerke zu bewundern sind. Kunstwerke, die vielleicht aus dem entstanden sind, was im Garten gewachsen ist und einer künstlerischen Bearbeitung zugänglich wurde, weil es ein Alter erreicht hat, in dem die pflanzliche Lebenszeit beendet ist.

So hat der kreative Gartenbesitzer sofort Ideen, was er mit einem Baumstumpf macht, wenn der alte Baum aus Sicherheitsgründen gefällt werden musste. Der ordentliche Gartenbesitzer wird solche Baumstümpfe vernichten, indem er ihnen mit radikalen Chemikalien zu Leibe rückt, sie bis unter die Bodenoberfläche ausfräst oder den Wurzelbereich des Baumes mithilfe eines Baggers in eine Mondlandschaft verwandelt. Man kann aber auch ganz einfach Kunst aus diesen Baumstümpfen machen, wenn man kreative Ideen hat und über die Zeit und das handwerkliche Geschick verfügt. Wenn man nicht über das handwerkliche Geschick verfügt und auch kein Bedürfnis verspürt, einen Motorsägekurs mitmachen, um die künstlerische Verwandlung selbst anzugehen, kann man dann noch jemanden ansprechen, der solche Ideen ausführen kann.

Solche Künstler der Holzbearbeitung gibt es unter uns, mehrere Forstwirte haben sich darauf spezialisiert, die alten Bäume möglichst nicht einfach spurenlos zu beerdigen, sondern Kunstwerke aus ihnen zu machen. Aus dem alten Baumstumpf kann unter den Händen eines begabten Motorsägekünstlers eine abstrakte Skulptur entstehen, die dem Garten einen ganz neuen, besonderen Blickfang gibt. Der Baumstumpf kann auch zur Tierskulptur werden, die Kunst in den Garten bringt, vielleicht einen gen Himmel schauenden Riesenfisch, einen schüchternen Geier oder einen schlicht texturierten aufrecht stehenden Bär, der schon wirklich beeindruckend aussieht.

Vielleicht eher in den Bereich Kitsch als Kunst gehen die Eichhörnchen unter dem Pilzhut oder die possierlichen Hasen auf der Baumscheibe, aber auch Kitsch im Garten kann Spaß machen, vor allem den Kindern. Und manche dieser Holzskulpturen sind wirklich umwerfend komisch, wie das Erdmännchen-Paar in zurückhaltend-lakonischem Habitus.

Leider gibt es viel zu wenig solcher kreativer Gartenbesitzer unter uns, die in ihren Garten einen Raum sehen, in dem nicht nur Johannisbeeren, sondern auch das ein oder andere Kunstwerk seinen Platz haben kann. Wir freuen uns, wenn sich hier Künstler vorstellen, die übrig gebliebenes Holz im Garten mit der Motorsäge in Kunst verwandeln. Sie können Ihre Dienstleistung anbieten und Bilder fertiger Werke einstellen, damit es in vielen deutschen Vorgärten oder Gärten in Zukunft immer mehr zu entdecken gibt!

In dem nachfolgenden kurzen Video können Sie sehen, wie Kunstwerke mit der Motorsäge / Kettensäge entstehen.

Dieses Video entstand im August 2010 auf einer Veranstaltung in Tornau.

Kunst mit der Motorsäge

Die folgenden beiden Tabs ändern die nachfolgenden Inhalte.

Lina Sahne

Moderatorin und Autorin bei Kunstplaza
Passionierte Autorin mit regem Kunstinteresse

Kommentar hinterlassen

*

Aus dem Kunstblog

Ähnliche Beiträge:

Online Galerie