Menschen zeichnen

Erstellt von
/ / Kommentar hinterlassen
"Vitruvianischer Mann" von Leonardo da Vinci

“Vitruvianischer Mann” von Leonardo da Vinci
von Hans Bernhard (Schnobby), CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Einen Menschen zeichnerisch darzustellen gehört zu den besonderen Aufgaben eines Künstlers. Neben der korrekten Anatomie, also den Grundlagen, gibt es doch genügend Unterschiede, die jede Person einzigartig machen.

Sei es die Figur, die Gesichtsform oder auch die Frisur. Verändert man nur einen Teil, wirkt ein Mensch wieder ganz anders.

Der Kopf

Das Zeichnen des menschlichen Kopfes gehört zu den schwersten Aufgaben eines Zeichners. Man muss die Regeln der Perspektive kennen, und grundlegende anatomische Kenntnisse sind ebenfalls unverzichtbar. Eine große Hilfe beim Zeichnen des menschlichen Kopfes bieten dabei die Achsen des Kopfes.

Die Form eines Kopfes ähnelt am ehesten der eines Eis. So liegt es nahe, für das Studium der Achsen des Kopfes ein hart gekochtes Ei zur Hilfe zu nehmen. Wie das Ei kann der Kopf entlang einer imaginären senkrechten Achse in zwei symmetrische Hälften geteilt werden. Diese senkrechte Achse nennt man auch Symmetrieachse oder Hauptachse.

Proportionen des menschlichen Kopfes

Proportionen des menschlichen Kopfes
von Schnorch [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Die sogenannten Querachsen zeigen schließlich für das Zeichnen wichtige Proportionen des Kopfes an. Die Augenachse verläuft im rechten Winkel zur Hauptachse und halbiert den Kopf: Die Entfernung zwischen dem unternen Ende des Kinns und der Augenachse ist dieselbe wie die zwischen der Augenachse und dem Scheitel.

In dem folgenden Video können Sie im Zeitraffer sehen, wie eine wunderschöne Zeichnung eines Frauengesichts im Profil entsteht:

Die Haare

Die Haare sind für viele neue Zeichner eine große Herausforderung. Das gilt insbesondere dann, wenn man den Anspruch hat, diese realistisch und geradezu dreidimensional erscheinen zu lassen. Eine Hauptschwierigkeit beim Zeichnen von Haaren ist der sogenannte Detaillierungsgrad. Gemeint ist damit die große Menge an Haaren, die wir auf dem Kopf haben.

Will man jetzt nicht jedes Haar einzeln zeichnen, benötigt man eine Technik, um das Zeichenobjekt zu vereinfachen, die Haare nur sanft anzudeuten oder man zeichnet die Haare mit reduziertem Detailgrad. Letzteres ist wohl die bevorzugte Variante, wenn man nicht extrem fotorealistisch oder hyperrealistisch zeichnen will.

Dabei konzentriert man sich beispielsweise darauf, nur Haarsträhnen zu zeichnen oder man deutet einige einzelne Haare an, während man den Rest weiß belässt. Als Extrembeispiel dieser Zeichentechnik kann man das Zeichnen von Comics und japanischen Mangas anführen. Dort werden die Haare meistens nur sehr grob dargestellt.

Weiterhin ist bei der Darstellung von Haaren das Spiel von Licht und Schatten von hoher Bedeutung. Die Licht- und Schatteneffekte haben einen enorm großen Einfluss darauf, ob die Zeichnung gelingt und die erwünschte Plastizität erreicht wird.

Weiterführende Anleitungen zum Zeichnen von Haaren können Sie unter den folgenden Links finden:

Die Hände

Die beweglichsten Teile des menschlichen Körpers sind die Hände. Ihre beiden Hauptansichten sind die Handflächenansicht und die Handrückenansicht. Die Beweglichkeit der Finger gewährleisten die Fingerglieder. Der Daumen besteht aus zwei, die übrigen Finger aus drei Gliedern. Der Daumen ist der einzige Finger, der in Opposition zu den übrigen stehen kann, und ist deshalb besonders wichtig beim Greifen.

Am einfachsten ist das Zeichnen einer Hand, wenn man als Modell seine eigene verwendet. Bei der Darstellung der Varianten der Faust fertigt man am besten schnelle Skizzen an, da diese besonders gut zur Erkennung der Details und der charakteristischen Linien und Tönungen geeignet sind. Das Andeuten der Tönungen gehört zum Skizzieren, auch wenn sie noch nicht ganz präzise sind.

Studieren Sie einzelne Handbewegungen aus verschiedenen Ansichten. Für die Zeichnung wählen Sie stets die Schönste aus.

Der nackte menschliche Körper (Der Akt)

Proportionen des menschlichen Körpers

Proportionen des menschlichen Körpers
von Schnorch [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Die Darstellung des nackten menschlichen Körpers gehört zu den schwierigsten Aufgaben, die einem beim Erlernen des Zeichnens gestellt werden. Sie erfordern umfangreiche vorbereitende Studien und die Anwendung all seiner erlernten zeichnerischen Künste.

Drei aufeinanderfolgende Stellungen eines Aktmodells

Drei aufeinanderfolgende Stellungen eines Aktmodells
von Ingeborg Bernhard (Schnorch) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Wunderbare Zeichen Tutorials in der Youtube Playlist

Kostenloser online Zeichenkurs von Nightmages

Auf dem Internetangebot von www.zeichnen-lernen.net finden Sie einen nach und nach gewachsenen kostenlosen online Zeichenkurs. Darin enthalten sind Schritt für Schritt Anleitung, sowie diverse Tipps und Beispielbilder. Dort finden Sie auch ein Kapitel zum Zeichnen von Menschen.

Zahlreiche Anleitungen, Tutorials und Inspirationen auf Pinterest

Menschen zeichnen

Die folgenden beiden Tabs ändern die nachfolgenden Inhalte.

Tito

Freier Künstler seit 2005. Spezialisiert auf Portraitzeichnungen, Aktzeichnungen und Acrylbilder.

Kommentar hinterlassen

*

Aus dem Kunstblog

Ähnliche Beiträge:

Online Galerie