Die Vereinbarkeit von Kunst und Kommerz – werden Sie Kultursponsor

Erstellt von
/ / 2 Kommentare

Kunst und Kommerz, Kultur und Shopping – das sind Begriffe, die sich häufig gegenüberstehen und sich scheinbar ausschließen. Tatsächlich ist deren Vereinbarkeit oft schwierig und wird von vielen Seiten auch sehr kritisch betrachtet.

Konsumkunst, Vertreter, Kritik

Beispielsweise wird kommerziell erfolgreichen Künstlern wie Damien Hirst oder auch dem prominentesten Street Art Vertreter Banksy vorgeworfen, sogenannte “Konsumkunst” zu schaffen. Ersterer wird auch unter anderem als “zynischer Finanzhai” betitelt, der den ursprünglichen Kunstgedanken ad absurdum führt.

Auf der anderen Seite kann man als Künstler durchaus auch ein kluger Geschäftsmann sein und Damien Hirst anerkennend als kreativen Selbstvermarkter ansehen. Auch der anonyme Street Artist Banksy, der sich hinter seinem Pseudonym gut eingerichtet hat, distanziert sich klar von der Versteigerung seiner Kunst, mit der er vielmehr einen gesellschaftlichen Auftrag verfolgt als deren materielle Vermarktung. Er versteht sich als Urban Artist, der in gesellschaftskritischem Auftrag durch die Gassen zieht und seine Kunst zum Genuss der geneigten Öffentlichkeit hinterlässt.

Kultur und Shopping – doch vereinbar?

Ein Projekt, welches versucht, einen Bogen zwischen Kultur und Shopping zu spannen, nennt sich kultursponsor.net und verzahnt diese beiden Bereiche miteinander. Somit entsteht eine Win-Win-Situation für beide Bereiche, indem kulturelle Projekte gefördert, Künstler sowie Kunstinitiativen unterstützt als auch die teilnehmenden Unternehmen, welche einen Teil des Umsatzes diesen Projekten spenden, als Sponsor auftreten können und somit eine potentiell höhere mediale Aufmerksamkeit dadurch erzielen. Wenn Sie also für Kultur spenden möchten, indem Sie einfach wie gewohnt bei Ihren Lieblingshändlern online einkaufen, dann ist diese Plattform eine ideale Anlaufstelle.
kultursponsor.net (Screenshot vom Oktober 2015)

kultursponsor.net (Screenshot vom Oktober 2015)

Auf diesem Weg können Online Shopper nun unkompliziert und ohne Aufwand Künstler und Kulturschaffende unterstützen, indem Sie im Internet einkaufen. Dem Verbraucher entstehen dafür keinerlei Zusatzkosten und die Teilnahme ist sowohl mit als auch ohne Registrierung auf der Webseite der Kultursponsoren möglich.

Welche Projekte werden aktuell gefördert?

Die Auswahl an teilnehmenden Projekten und Initativen, die durch die Online Shopper im Moment schon unterstützt werden können, ist zwar noch recht übersichtlich, dürfte aber rasch anwachsen, sobald die Webseite von kultursponsor.net an Reichweite gewinnt und mehr Zulauf bekommt.

UN-LABEL – Neue inklusive Wege für die darstellenden Künste

Äußerst spannend klingt das internationale Kulturprojekt Un-Label, das neue inklusive Wege für die darstellenden Künste möchte. In diesem Rahmen befassen sich über einen Zeitraum von zwei Jahren rund 100 Künstler mit und ohne Behinderung aus ganz Europa mit neuen inklusiven und innovativen Möglichkeiten der darstellenden Künste.

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen verschiedener Workshops, einer Künstlerresidenz und einer großen multidisziplinären Tanztheaterproduktion, die als nationales und internationales Gastspiel auf bekannten Festivals präsentiert wird.

Un-Label ist ein Kooperationsprojekt mit Partnern aus England, Griechenland, der Türkei und Deutschland.

World-Statement “Wenn Richten, … dann Aufrichten”

Dieses ungewöhnliche Kunstprojekt, welches von Peter H. Kalb initiiert und umgesetzt wurde, hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine globale Präsenz für den Leitspruch “Wenn Richten… dann Aufrichten” zu schaffen. Dieses Ziel wird mit der Verbreitung einer kleinen unlimitierten Skulptur verfolgt, die an jedem Standort ihre inspirierende Botschaft an die unmittelbare Umgebung und die Menschen darin sendet.

Mit diesem Projekt wurde den Umständen Rechnung getragen, dass Menschen häufig (zu) schnell urteilen, ihre Urteile oftmals hart und wenig reflektiert treffen und damit großen Schaden bei ihren Mitmenschen anrichten. Die Skulpturen stellen sich dem entgegen und appellieren an den Menschen, kurz inne zu halten in diesem winzigen, aber entscheidenden Moment, in welchem er sich entscheidet, ein Urteil zu fällen. Viel Schmerz, Leid, Hass und Wut würde so aus unserer Welt verschwinden…

Die folgenden beiden Tabs ändern die nachfolgenden Inhalte.

Joachim

Webmaster & Administrator bei Kunstplaza
Administrator und Webmaster von Kunstplaza. Genereller Ansprechpartner für kaufmännische und technische Aspekte. Passionierter Blogger mit vielseitigen Interessen.
  1. 5. Mai 2017

    Rainer Ostendorf

    Ein interessanter Artikel! Vielen Danken für die umfangreichen Infos und schöne Grüsse aus der Freidenker Galerie – Rainer Ostendorf

    • 5. Mai 2017

      Joachim

      Vielen Dank für die schöne Rückmeldung! Das freut uns natürlich sehr.

      Glück auf und viel Rückenwind für die Freidenker Galerie! Ich finde die Verbindung von Kunst und Philosophie auf Ihre Website sehr spannend!

Kommentar hinterlassen

*

  • Rainer Ostendorf Der Artikel hat mir gefallen. Schöne Grüsse aus
  • Joachim Vielen Dank für die schöne Rückmeldung! Das fre
  • Rainer Ostendorf Ein interessanter Artikel! Vielen Danken für die
  • Ayna Ich interessiere mich sehr für die Antike und der
  • Joachim Vielen Dank für deine Worte, Karin! Das machen wi

Ähnliche Beiträge

Kunstplaza verwendet Cookies für die Bereitstellung seiner Dienste. Mit der Nutzung von Kunstplaza erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind standardmäßig auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu machen, personalisierte Inhalte zu ermöglichen, soziale Dienste einzubinden sowie sämtliche Funktionen bereit zu stellen.

Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden möchten, fahren Sie einfach mit der Nutzung fort, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten. Somit erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Mehr über die Funktion und den Einsatz von Cookies erfahren Sie hier oder lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Falls Sie generell Cookies und Tracking beim Surfen verhindern möchten, informieren Sie sich bitte über die Möglichkeiten Ihres Browsers (Google Chrome, Firefox, Internet Explorer, Safari, usw.) Es existieren zahlreiche Funktionen und Anwendungen für einen effektiven Schutz Ihrer Privatsphäre.

Schließen