1. Entartete Kunst – Das dunkle Kapitel der deutschen Museums- und Kunstgeschichte

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Als „Entartete Kunst“ bezeichnet man Kunstwerke und kulturelle Strömungen die während der nationalsozialistischen Diktatur in Deutschland nicht deren Ideologie entsprachen und somit mit dem Kunstverständnis und dem Schönheitsideal des NS-Regimes nicht in Einklang zu bringen waren. Das Wort „Entartung“ wurde erstmals im 19. Jahrhundert im abwertenden Zusammenhang benutzt und stammt ursprünglich aus dem Hochmitteldeutschen, wo es die Bedeutung „aus der...

Aus dem Kunstblog

Online Galerie