1. Kunst der Ur- und Frühgeschichte: Germanische Kunst‎ – Guldgubbe

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Guldgubbe oder Guldgubbar, schwedisch für “Goldmännchen”, wurden so benannt von den Bauern, die in den Dünen der skandinavischen Provinz Schonen immer wieder die kleinen Goldblech-Arbeiten fanden. Der erste Altertumsforscher, der sich 1791 mit den allerliebsten kleinen Goldfigürchen befasste, übernahm die Bezeichnung der Bauern, treffender geht’s auch schwer: Die “ältesten Toreuten Nordeuropas” erschufen im 6. Jahrhundert n. Chr. lediglich ein bis...
  2. Kunst der Ur- und Frühgeschichte: Germanische Kunst – Berdal-Stil

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Frühe Zeugnisse des Oseberg-Stils werden in der kunstwissenschaftlichen Literatur teilweise als eigener Berdalstil unterschieden; auch der benannt nach seinem Fundort, der in diesem Fall in Norwegen liegt. Ob Berdal-Stil oder Oseberg-Stil; diese frühen Zeugnisse der Skulptur-Kunst in Skandinavien, die auf ca. 800 bis 850 v. Chr. eingeordnet werden, haben auf jeden Fall ihren ureigenen Charme: Fast karikatureske Darstellungen zeigen geheimnisvolle...
  3. Kunst der Ur- und Frühgeschichte: Germanische Kunst‎

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Die Germanische Kunst‎ gehört komplett zur Ur- und Frühgeschichte der Kunst und nicht zur eigentlichen Kunstgeschichte der nordischen Völker. Denn diese Kunstgeschichte wird nicht als “germanische Kunstgeschichte” bearbeitet, sondern stellt sich als Kunstgeschichte der Nationen dar, zu denen die germanischen Stämme schließlich wurden und die noch heute bestehen. Die diversen germanischen Stämme, von Langobarden bis Wikinger, die den europäischen Raum...
  4. Kunst der Ur- und Frühgeschichte: Ein undogmatisches Lexikon

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Ein Kunstmagazin, das Appetit auf Kunst machen will, kann auf pseudointellektuelle Sprachverbrämung verzichten und auch sonst etwas wagen. Zum Beispiel die Kunst der Ur- und Frühgeschichte der Menschheit am realen Werk darstellen, alle wichtigen Kunstwerke mit den wichtigsten Fakten, immer nur ein paar Stichworte, hier und jetzt. Wenn Sie das gelesen haben, wissen Sie noch kaum etwas vom Inhalt der...
  5. Kunst der Ur- und Frühgeschichte: Der theoretisch betrachtete Zeitraum

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Rein theoretisch umfasst der Betrachtungszeitraum der Kunst der Ur- und Frühgeschichte eine sehr lange Zeit: Von den ersten menschlichen Spuren, die in Mitteleuropa um das Jahr 600.000 v. Chr. datiert werden können, bis zur Entwicklung der ersten Hochkulturen um 3100 v. Chr. (oder später, weil die meisten damals bewohnten Gebiete erst lange nach 3000 v. Chr. in den Bereich der...
  6. Kunst der Ur- und Frühgeschichte: Der tatsächlich betrachtete Zeitraum

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Die Kunstwissenschaftler setzen den theoretischen Betrachtungszeitraum meist etwas anders an, aber rein logisch beginnt die Vor- und Frühgeschichte der Kunst mit dem Anfang der Kunst, mit dem ersten Kunstwerk, das ein Mensch geschaffen hat. Da Kunst und Kultur eine entscheidende Rolle im Prozess der Menschwerdung zugewiesen werden, könnte man auch sagen, dass der Mensch durch dieses erste Kunstwerk zum Menschen...
  7. Kaleidoskop Kunstgeschichte – Epochen der Kunstgeschichte: Ur- und Frühgeschichte der Kunst und Kunstgeschichte des Altertums

    Erstellt von
    / / Kommentar hinterlassen
    Einteilung muss sein, egal ob man es leicht genervt als “typisch deutsch” bezeichnet oder ganz pragmatisch als willkommene Hilfe hinnimmt: Die ganze Kunstgeschichte wird von den Kunsthistorikern vier große Epochen eingeteilt, mit gutem Grund. Die Kunst selbst ist als aktives Schaffen nämlich “ein bisschen” älter als die Kunstgeschichte, genauer gesagt ziemlich wahrscheinlich selbst an der Menschwerdung beteiligt. Die Entstehung der...

Aus dem Kunstblog

Online Galerie